Anthologia Graeca (Griechisch-Deutsch), Bd. 4. Buch XII-XVI, - download pdf or read online

By Hermann Beckby

Show description

Read or Download Anthologia Graeca (Griechisch-Deutsch), Bd. 4. Buch XII-XVI, Register (Tusculum) PDF

Similar german_2 books

New PDF release: Neurophysiologische Behandlung bei Erwachsenen: Grundlagen

Der Band f? hrt in die rehabilitative Behandlung neurologisch gesch? digter Patienten ein. Leser erhalten einen umfassenden ? berblick ? ber die Fakten und zugleich Handlungsanleitungen f? r die praktische therapeutische Arbeit. F? r die 2. Auflage wurden alle Grundlagenkapitel (Neurophysiologie, normale Bewegung) aktualisiert und alle Fallbeispiele zu den unterschiedlichen neurologischen St?

Additional resources for Anthologia Graeca (Griechisch-Deutsch), Bd. 4. Buch XII-XVI, Register (Tusculum)

Example text

Toup S mm: 1rOCII H_t'rden. AD~hologi& Oraeo& XII Gebet der Liebe ZeU8, du Walter in Pisa, 0 gib an dem Hügel des Kron09 Kypria' anderem Sohn, meinem Peithenor, den Kranz. Flieg nicht ala Adler hernieder und raub nicht den Knaben, Gebieter, daß er den Wein dir kredenzt. Ist Ganymedes nicht schön? 0, und machte ich je mit Musengeachenkcn dir Freude, gib mir den Göttlichen nun, sohenk mir in Liebe sein Herz! Alkai08 von Me,,8ene Ganymedessohönheit Blieb Zeua wirklich der gleiche wie damals, ala er den holden Ganymedes geraubt, daß er ihm Nektar kredenzt, muß ich gewiß auoh den schönen Myisk08 am Herzen verbergen, daß ihn nioht plötzlich der Aar mit seinen Flügeln umf"angt.

V 32. - t flVloxET App. a 1TCII6a Ti! lAaT. P wat&' fI Tflv IA"... App ... m. M. 87. 111' ale\ SIIIEVEIS crnpom'lll KaVlla"\"OS äpcnlllKOii. lfVOS. IO:roVS. )v 6:pKVcn 1TOUA\llJ(Xvf'\ Kall60v ~K611E&a. I IlAol Brunok IlAoü t 6111E1ilils Salm. wT_ Heoker rnl 1T. l6äKpval 1TO,,"VII- P om. J"". f IOlAllvov }' 6 Anthologia Graeoa XII 57 Ein gleiches Nehmt mich, ihr Zecher, hier auf! Mich, der auf dem Meere den Wogen und den Piraten entflohn, will man verderben zu Land. Eben erst setz ich den Fuß vom Schiffe aufs Trockne, da faßt mich Eros am Arme und zerrt gleich mich gewaltsam dahin, wo sich der Junge ergeht; ich sehe den Jungen, und jählings, ob ich will oder nicht, folgt ihm von selber mein Fuß •..

Rres, Ws TO 'I1'Qpos mxI~oe' 6q1pOlltS O:CTTpayahoIS. 47. MEAEArpOY MaTpOs h' Iv KOh'l1'OlalV 6 v1')'I1'IOS 6p6plva 'I1'al~wv äCTTpay6:h0lS TovlloV 'I1'veVll' OOJßEvcnv -Epws. PI VII 188 r. i V • - Tlt. om. PI I 6. lÖII 1r\I. P. 48. TOY AYTOY KETiJal' M~ hrißalVE KaT' CXlixtvos, äyPIE OO11l0V. ptpElV· 0100 KaI IIl'l1'Vpa To~a. ßahwv 6' rn' tllT! pM~ls i\6'1' 'I1'äaa yap taT! pp'1. 11Cl11lO1 Aa~' d;'~nll. al: \/Cd Paton 4 'II~' "6'1 w. distin~. P. 48. pvaa6:lJEvos aKVqIOS ofvas IKKpovaov CTTVYEpO:v tK Kpa61as 66Vvav.

Download PDF sample

Anthologia Graeca (Griechisch-Deutsch), Bd. 4. Buch XII-XVI, Register (Tusculum) by Hermann Beckby


by Robert
4.0

Rated 4.79 of 5 – based on 7 votes